Montag, 13. November 2017

Ein Hoodie für meine Kleine
 
 
Bei meinem letzten Probenähen von Siskids by Sarah und Masha habe ich nicht nur meinen großen benäht, nein, auch meine kleine Maus durfte sich über einen Hoodie freuen!
 
 
Für meine Maus gab es eine tolle Bauchtasche, in der sie ihre Hände liebend gerne versteckt...und damit die Bauchtasche nicht so langweilig aussieht, habe ich 3 Vögelchen vom Hoodiestoff appliziert.
 
 
Ich hatte bei diesem Hoodie zu wenig Stoff für eine Kapuze, deswegen entschied ich mich für den Schalkragen.
 
 
Ellenbogenflicken mussten natürlich auch sein, das findet meine Maus derzeit sehr cool.
 
 
So...jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Nähen...Karin
 
 
 
Stoff ist ein Sommersweat von Dresówka
 
 

Kidshoodie von Siskids
 
 
Derzeit nähe ich fast ausschließlich für meine  beiden Kinder, deswegen musste ich mich auch bei diesem tollen Probenähen bewerben...getestet wurde der Kidshoodie von Siskids by Sarah und Masha. Das Foto beim Probenähaufruf hat's mir sofort angetan!
 
 
Der Hoodie kann entweder ganz schlicht und ohne viel Schnick Schnack genäht werden oder aber man peppt ihn auf mit einer Brusttasche...
 
 
...Ellenbogenflicken...
 
 
...und einer coolen Kapuze.
 
 
Wer hier mitliest weiß, dass ich es gerne mag, wenn Oberteile etwas länger ausfallen, so, dass der Bauch und der Rücken beim Spielen und Herumtoben auch noch bedeckt sind. Dieses wichtige Kriterium erfüllt der Hoodie absolut. Ich musste nichts an Länge zugeben.
 
 
Der Schnitt ist ausgelegt auf dehnbare Sweatstoffe, also habe ich auf einen schon länger gelagerten Stoff zurückgegriffen...den habe ich mal bei Dresówka bestellt und er wartete nun ca. ein Jahr lang auf seine Bestimmung. Dazu habe ich einen braunen Jersey kombiniert.
 
 
Ich wünsch euch was...bis bald...Karin
 
 
Stoff aus Polen von Dresówka






Dienstag, 7. November 2017

Partnerlook-Outfit für meine Männer

Das gab's noch nie bei mir...ein Partnerlook-Outfit für meine beiden Männer!


Ich finde es sieht klasse aus!
 
 
Wer hier mitliest weiß wahrscheinlich schon um welchen Hosenschnitt es sich hier handelt...genau...um die Steppo von Textilsucht.
 
 
 
Warum ich diese Hose so gerne nähe? Vielleicht hat das etwas damit zu tun, dass das mein erstes Probenähen war...damals durfte ich die Hose für Damen testen. Wie war ich aufgeregt als ich erfuhr das ich beim Probenähen dabei bin...daran kann ich mich noch sehr genau erinnern. Die Ergebnisse habe ich euch hier, hier und hier gezeigt.
Die Passform hat mich damals einfach überzeugt, deswegen habe ich mir den Schnitt auch für meine Kinder geholt.
 
 
 
Die Einzige, die noch keine Steppo besitzt ist meine Kleine Maus, sie bekommt immer einiges an Jogginghosen von ihrer größeren Freundin geschenkt. Da ist sie also sehr gut ausgestattet...
Diesmal habe ich einen Sommersweat vernäht. Ich habe damals so viel gekauft von dem Käferstoff, dass sich locker 2 Hosen ausgegangen sind. Ich habe sogar noch etwas übrig davon, das reicht noch für einen kuscheligen Kinderhoodie.
 
 
Die Kniepartie habe ich bei beiden Hosen wieder in doppelter Stofflage genäht.
 
 
Wundert euch bitte nicht, dass ich keine Kordel bei der Kinderhose eingefädelt habe...mein Großer mag das überhaupt nicht. Ich habe die Ösen im Bund aber trotzdem eingeschlagen, ich finde das cool. Und damit die Hose hält habe ich in den Bund einen Gummi eingezogen.
 
 
Schnittmuster: Hose Steppo für Herren und Kinder
Stoff: der Käferstoff kommt von Homemade by Steffi, Uni Jersey und Bündchen vom örtlichen Stoffladen



Montag, 30. Oktober 2017

Kuschelweste
 
Heute gibt es vorerst das letzte Werk das im Probenähen zur J Sweat Maxi bei der lieben Jannica von J&J Fadentanz entstanden ist. Ich hoffe ihr könnt noch eine sehen.
 
 
Vernäht habe ich einen ganz kuscheligen sehr dehnbaren Sweatstoff.
 
 
Diesmal gab's einen Kragen...das verleiht dem ganzen ein bisschen College-Jacken-Flair.
 
 
Diesen Stoff habe ich ganz spontan für dieses Projekt angeschnitten, eigentlich hätte daraus für mich eine Jacke werden sollen. Naja, es ist noch genug übrig und irgendwann wird's daraus wohl auch noch eine Weste für mich geben.
 
 
Auch diesmal habe ich wieder einen Beleg genäht und ich glaube ich werde das bei zukünftigen Jacken nicht anders machen.
 
 
Der Schultersteg ist diesmal etwas breiter geworden, ich habe nämlich eine Nahtzugabe beim Zuschneiden zugegeben...das wäre gar nicht nötig gewesen da ich die Armausschnitte mit einem Bündchen eingefasst habe.
 
 
Schnittmuster: J Sweat Maxi von J&J Fadentanz in Größe 128 legere Variante
Stoffe und Bündchenware von der Stoff Eule, Reißverschluss aus einem örtlichen Kurzwarengeschäft
 
 

Samstag, 28. Oktober 2017

Eine Steppo für meinen Großen

Derzeit nähe ich sehr viel für meine beiden Kinder und weniger für mich. Zum Einen macht mir das momentan mehr Spaß und zum Anderen brauchen sie grundlegende Kleidungsstücke wie Jogginghosen, Shirts und Sweatjacken.


Für meinen Großen habe ich eine Steppo für Kinder von Textilsucht genäht.


Er wollte und brauchte unbedingt eine neue, coole Freizeithose die nicht allzu warm ist. Deswegen habe ich hier einen Jerseystoff vernäht.


Die Knie sind in doppelter Stofflage genäht. Er krabbelt zwar nicht mehr so viel auf den Knien herum aber das ist eindeutig die erste Stelle die durchscheuert bei seinen Hosen.


Vorne habe ich die Hose, wie auch im e-Book beschrieben, mit einer Fake-Knopfleiste aufgehübscht.


Und für all die wichtigen Dinge, die er über den Tag verteilt sammelt, gibt es natürlich auch wieder Hosentaschen (die ich leere bevor die Hose in die Waschmaschine kommt).


So, bald zeige ich euch dann auch eine etwas wärmere Variante einer Steppo...habe noch eine genäht für meinen Großen aus Sommersweat.


Liebe Grüße und bis bald, Karin

Schnittmuster: Hose  Steppo für Kinder
Stoff: der Stoff mit den Füchsen ist von einem Online Versandhandel, ich weiß aber nicht mehr von welchem...roter Uni Jersey, Bündchen und Kam Snaps von der Stoff Eule
verlinkt bei Made 4 Boys, für Söhne und Kerle



Montag, 23. Oktober 2017

Gerüstet für den goldenen Herbst
 

 Die Sweatjacken die ich im Probenähen von J&J Fadentanz für meine Kleine genäht habe, habe ich euch ja schon hier und hier gezeigt. Jetzt geht's weiter mit den Westen...den Anfang macht die Weste für meinen Großen.
 

Er hat sich eine Weste gewünscht. Das kam mir genau recht, denn ich hatte noch einen Rest von diesem kuscheligen Wintersweat der genau für diese Weste gereicht hat.
 

Ich habe die slim Version gewählt und ich bin mehr als zufrieden mit der Passform! Da schlabbert nix rum und dennoch hat mein Großer genug Bewegungsfreiheit. Die Länge der Weste ist für meinen Geschmack auch genau richtig.
 

Die Armausschnitte habe ich mit dem gleichen Bündchen versäubert wie den Saum.
 
 
Das Reißverschluss einnähen war auch kein Problem...ich mach das sogar recht gerne. Ich habe mich hier dazu entschieden, den Reißverschluss nicht mehr knappkantig abzusteppen, gefällt mir so auch mal ganz gut.
 
 
Durch den Beleg sieht die Innenseite der Weste auch recht ordentlich aus...obwohl ich den Beleg hier falsch angenäht habe am Halsausschnitt...wie das richtig funktioniert bin ich erst bei meiner zweiten Jacke drauf gekommen.
Mich hat außerdem die Overlocknaht gestört, die bis zum Reißverschluss vorne sichtbar war (wird ja normalerweise vom Beleg verdeckt)...die habe ich dann kurzerhand mit einem Jerseystreifen eingefasst.
 
 
Die Bauchtaschen habe ich auch vergessen mit dem Reißverschluss einzunähen...das kommt davon, wenn man sich nur noch auf den Reißverschluss konzentriert. Aber mir gefällt die aufgesetzte Variante auch total gut.
 
 
Eigentlich ist bei diesem Nähprojekt so einiges schief gelaufen, aber trotzdem bin ich zufrieden mit dem Endergebnis...mein Großer übrigens auch. Die Weste ist derzeit im Dauereinsatz bei uns.
 

 
Schnittmuster: J Sweat Maxi von J&J Fadentanz
Stoff und Bündchen von der Stoff Eule, Reißverschluss aus einem örtlichen Kurzwarengeschäft
 
 

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Meine Martha
 

Heute muss ich euch ein Geständnis machen: am Anfang meiner "Nähkarriere" habe ich im www sehr viel nach passenden Schnittmustern für mich gesucht...kommt euch das bekannt vor? Ich mache das auch heute noch so...ich lasse mich einfach gerne von den vielen tollen Werken inspirieren.
 
 
Immer wieder bin ich auf Tunika- und Longpulli Schnitte gestoßen und jedes Mal wieder habe ich mich gefragt: "wer zieht sowas an und vor allem wer fühlt sich wohl in so einem Teil?"
 
 
Damals war ich auch noch eine totale Gegnerin von Leggings...eine solche war nie in meinem Kleiderschrank zu finden.
 
 
Tja, aber ich sage immer "sag niemals nie" und da ich immer offen für Neues bin, ließ ich mich in einem schwachen Moment dazu hinreißen den Schnitt Martha von Milchmonster zu kaufen...das war die beste Entscheidung überhaupt!
 
 
Meine erste Martha habe ich euch hier gezeigt - das war auch ein ganz besonderer Post weil ich damit das erste Mal bei RUMS mitgemacht habe. In den tollen Schnitt habe ich mich dann auch gleich verliebt und zwar bei der ersten Anprobe damals. Das gute Stück passte einfach, ich fühlte mich auf Anhieb wohl und es fühlte sich richtig an für mich...außerdem fand ich, passte der Schnitt zu mir. Und plötzlich waren auch meine Abneigungen gegen Leggings wie verflogen - eine nach der Anderen durfte Einzug halten in meinem Kleiderschrank...noch sind sie alle gekauft aber ich habe mir fest vorgenommen auch mal selbst eine zu nähen.
 
 
Da seit meiner letzten Martha für mich schon ein wenig Zeit vergangen ist, habe ich den Schnitt mal wieder hervorgeholt und mir eine genäht. 
 
 
Ich habe die Puffärmel gewählt und das Oberteil mit den gelegten Falten unter der Brust.
 
 
Vernäht habe ich den Retro Tulpen Jersey aus der Vicente Serie aus dem Hause Swafing mit einem passenden Unijersey.
 
 
ich husch dann mal rüber zu MMM und RUMS und bin schon sehr gespannt auf eure Werke!
Liebe Grüße Karin
 
 
Schnittmuster: Martha von Milchmonster
Stoffe von der Stoff Eule