Dienstag, 28. Februar 2017

Ordnung muss sein!
 
Ich mag es wenn alles ordentlich verräumt ist und jedes noch so kleines Ding einen Platz hat. Da fällt mir das Aufräumen auch gleich leichter. Damit das funktionieren kann, braucht man bekanntlich Kisten und Behälter in allen Größen und Formen in denen man seine Sachen verstauen kann.
 
 
Da kam der Probenähaufruf von Tina Blogsberg genau richtig! Getestet wurde der Klammerbeutel "Dione", der nicht nur als Aufbewahrung für Wäscheklammern geeignet ist. Man kann darin super z.B. Playmobilmännchen verstauen oder Legosteine zum Spielen einpacken wenn man unterwegs ist mit den Kindern.
Auch als Geschenkverpackung eignet er sich hervorragend, gefüllt mit Süßigkeiten oder Badezusätzen ist das ein Hingucker auf jeder Geburtstagsfeier!
Bei mir ist der Beutel schon fixer Bestandteil auf meinem Wäscheständer, dort kann ich ihn ganz einfach mit dem vorgesehenen Karabiner befestigen!
 
 
Dank der gut bebilderten uns sehr ausführlichen Anleitung (jeder Arbeitsschritt wird von Tina genau erklärt) ist der Beutel auch für Anfänger geeignet.
Und das Beste kommt wie gewohnt zum Schluss: es handelt sich hierbei auch noch um ein Freebook!
 
 
Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!
 
Karin
 
Stoff: Reste aus meiner Stoffkiste
Kordeln und Ösen sind aus dem örtlichen Stofflande
Karabiner gab's mal beim Discounter
verlinkt bei Creadienstag
 verlinkt bei DienstagsDinge


 
 
 

Mittwoch, 22. Februar 2017

Eine Ida, MEINE Ida!


Nachdem ich euch meine erste Ida von Kreativlabor Berlin hier gezeigt habe musste ich gleich noch eine zweite für mich nähen. Ich liebe den tollen legeren Schnitt mit den seitlichen Eingriffstaschen einfach!


Der Schnitt ist toll erklärt und lässt keine Fragen offen. Diesmal hatte ich auch nicht mit Falten in der V-förmigen Passee im Vorderteil zu kämpfen, es lief richtig gut beim Nähen und meinen Nahtauftrenner konnte ich bei diesem Shirt in der Schublade liegen lassen.
 
 
 Geht es euch auch manchmal so? Da sieht man einen Stoff, denkt, "wow, den muss ich haben" und wenn das Paket zu Hause ankommt fragt man sich was einen bei dieser Bestellung geritten hat. So ist es mir mit diesem Stoff gegangen, deswegen habe ich ihn hauptsächlich für erste Testversuche für neue Schnittmuster vernäht, um die Passform zu checken und eventuell Veränderungen vorzunehmen. Mittlerweile gefällt er mir aber sehr gut, er wirkt eben doch anders wenn er vernäht ist.
 
 
So, für mich geht's jetzt zu RUMS...habt eine feine Woche!
 
 
 
Stoff: Jersey von Alles für Selbermacher
Verlinkt mit RUMS
 
 
 

Mittwoch, 15. Februar 2017

Steppo aus Softshell
 
Bei uns in Tirol geht's dem Schnee schon an den Kragen, man kann förmlich zusehen wie er weniger wird. Im Tal ist er schon weg aber wir haben hohe Berge und schneereiche, schattige Täler wo Wintersportler noch voll auf ihre Kosten kommen.
Mir ist noch gar nicht nach wandern oder spazieren gehen zumute, deswegen bin ich mit meinen Liebsten ein Stück gefahren und tada: wir waren im Winterwonderland! Auf den Bergen liegt nicht nur viel Schnee, es ist auch noch recht kalt und deswegen war ich froh um meine Softshellhose die im Probenähen von Julia von textilsucht entstanden ist.
 
 
Es handelt sich hierbei um eine Steppo, die abgesteppte Kniepartie ist ein besonders toller Hingucker und macht die Hose unverwechselbar.
 
 
Ich habe bei diesem Modell auf die seitlichen Eingrifftaschen verzichtet, ich hatte Bedenken, dass die zu sehr auftragen. Außerdem habe ich sowieso eine warme Jacke drüber an wo ich alles verstauen kann was ich so brauchen könnte.
 
 
Ich war nun schon einige Male mit der Hose rodeln und sie hat den Test bestanden, sie ist nicht nur warm sondern auch wasserabweisend, was sehr nützlich ist wenn man draußen im Schnee unterwegs ist.
 
 
Obwohl Softshell nicht elastisch ist, ist die Bewegungsfreiheit überhaupt nicht eingeschränkt. Sie macht alles mit und ist zudem noch sehr bequem.
 
 
Ich liebe meine Steppo und möchte sie nicht mehr missen in meinem Kleiderschrank!
 
 
Ich wünsche mir jetzt noch ein bisschen Schnee, ich finde, der Winter könnte ruhig noch etwas länger dauern! Jetzt husch ich schnell rüber zu RUMS und wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende!
 
Liebe Grüße Karin
 
 
 
Schnittmuster Damenhose Steppo von textilsucht
Softshell ist von der Stoff Eule
Verlinkt bei RUMS




Ein neuer Pyjama für einen Bibi und Tina Fan

Der Kleiderschrank meiner Kinder ist recht prall gefüllt, das einzige was immer Mangelware ist, sind Pyjamas. Also musst schnell ein Neuer her, denn ich mag es gar nicht wenn die Kinder im Winter mit kurzer Pyjamahose herumlaufen, da fehlt einfach der Kuschelfaktor!
 
 
Meine kleine Maus ist ein großer Bibi und Tina Fan, also was ist naheliegender als diese 2 Aspekte zu verbinden? Ich hatte mir vor einiger Zeit ein Bibi und Tina Paneel von stoffe-hemmers bestellt und das fand nun seine Bestimmung! Der Pyjama war relativ schnell genäht.
 
 
An den Knien habe ich eine Herzapplikation versucht, ich hatte allerdings kein Vliesofix zu Hause, deswegen hab ich die Jerseyherzen einfach so angenäht...für's nächste mal habe ich mir schon Vliesofix besorgt, dann wellen sich die Ränder der Applikation nicht mehr.  
 
 
 
Schnittmuster Oberteil: Burda kids Schnitt
                      Hose: Jogging Rockers von mamahoch2 ohne Taschen
Stoffpaneel von Stoffe-hemmers
Unifarbener Jersey und Bündchenware von der Stoff Eule



Mittwoch, 8. Februar 2017

Eine Ida für mich
 
Anfang Dezember kam der tolle Schnitt Ida von Kreativlabor Berlin heraus und für mich war gleich klar, dass ich mir auch so einen tollen Pullover nähen möchte. Bei mir ist es aber eher ein Shirt geworden da ich Jerseystoff verwendet habe.

 
Das Highlight ist die V-förmige Passe die in einem Kombistoff genäht werden kann.


Ich mag auch die seitlichen Eingriffstaschen. Bei meinen gekauften Shirts hatte ich nie Taschen aber ich finde, das sind besondere Hingucker und ich ertappe mich immer öfter dabei wie ich meine Hände in die Taschen stecke.

 
Diesmal habe ich die Taschen im gleichen Stoff genäht wie das restliche Shirt, müssen ja nicht immer aus dem Kombistoff sein.
 
 
Mittlerweile mag ich auch Bündchen an den Armabschlüssen total gerne, ich finde das echt kuschelig im Winter.
 
 
 Ich musste gar nichts verändern an dem tollen Schnittmuster! Ich hab das Shirt genäht, anprobiert und es hat gepasst! Auch die Länge finde ich optimal, ich mag das ja gar nicht wenn ein Oberteil so kurz ist, dass wenn man die Hände in die Höhe streckt, der Bauch unten rausguckt.

 
Mein Label musste natürlich auch wieder mit drauf...ich nähe es gerne am Rücken unterhalb des Halsausschnittes an.

J
Jetzt kann ich langsam Ordnung in meinen Kleiderschrank reinbringen, ich muss dringend meine ganzen Sachen aussortieren und die kaputten Shirts mal entsorgen. Mittlerweile habe ich genug genähte Kleidungsstücke, ich würde also ohne Gekauftes auskommen (das ist mein Ziel).
 
 
Eine zweite Ida ist auch schon genäht, die zeige ich euch ein anderes Mal.
 
Habt eine schöne Woche, liebe Grüße Karin

 
  
Stoff: von HOMEMADE BY STEFFI 
         Unifarbener Kombistoff von der Stoff Eule
Verlinkt mit RUMS
 


Dienstag, 7. Februar 2017

Casual Buttons Boys von Sara & Julez
 
Diese Woche gab's wieder mal ein Shirt für meinen Großen. Er ist schon recht heikel was die Stoffauswahl betrifft, da hat er natürlich immer Mitspracherecht.
 
 
Diesen Totenkopfjersey hat er aber für gut befunden und mir das O.K. gegeben zum Vernähen.
 
 
Ich wollte ihm nicht schon wieder ein ganz normales Langarmshirt nähen, diesmal wollte ich mal ein neues Schnittmuster ausprobieren.
 
 
Ich entschied mich für das Casual Buttons Boy von Sara & Julez.
Das war auch für mich eine Herausforderung, ich habe nämlich noch nie eine Knopfleiste genäht und das Anbringen von Jerseydruckknöpfen war auch eine Premiere.
 
 
Ich habe mich das erste Mal etwas schwerer getan mit einer Anleitung, da wo beschrieben wird wie man die Knopfleiste umklappen muss hatte ich irgendwie einen Knopf im Kopf...und eigentlich ist es eh ganz logisch.
Nach längerem Probieren bin ich drauf gekommen wie ich den Stoff falten muss damit das alles zusammenpasst.
Die Knopfleiste steht ein wenig über den Kragen, das ist noch verbesserungswürdig, aber das war sicher nicht mein letztes Casual Buttons Shirt!
 
 
Genäht habe ich das Shirt in Größe 128 weil meinem Großen das von der Weite her gut passt, die Länge ist eine 134.
 
 
Ich habe ihm diesmal ein Label aus SnapPap aufgenäht, denn die Stofflabel sind doch nur etwas für kleine Kinder hat er mir erklärt. Ich finde, dass die SnapPap Label die Kleidungsstücke noch ein wenig mehr aufwerten.
 
 
Mein Fazit: tolles Schnittmuster und mal etwas Anderes durch die Knopfleiste.
 
 
 
Schnitt: Casual Buttons Boy von Sara & Julez
         Uni Jersey aus dem örtlichen Stoffladen





Mittwoch, 1. Februar 2017

Achtung Suchtgefahr! Steppo von Textilsucht

Oder sollte der Titel besser Nähprojekt mit Hindernissen heißen? Mir ist nämlich beim Nähen dieser Steppo von textilsucht meine Overlockmaschine eingegangen. Mitten unter dem Nähen gab sie auf einmal komische Geräusche von sich und das Stichbild sah katastrophal aus! Es blieb mir also nichts anderes übrig als die Hose mit meiner Nähmaschine fertig zu nähen, ist auch gegangen aber mit der Overlock schaut's eben einfach innen besser aus.


 Das Ergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen, wie ich finde.
Und ein Gutes hat die ganze Sache auch: bei mir ist eine neue Bernina Overlock eingezogen - einer meiner Nähträume wurde somit wahr!


Ich hab links und rechts auch wieder eine Gesäßtasche angebracht, mir gefällt das einfach total gut, obwohl ich diese Taschen gar nicht nutze.


Die Hose ist superbequem, hat einen hohen Wohlfühlfaktor und sie macht auch alles mit. Und ganz nebenbei sieht sie einfach gut aus mit der Slimfit Passform.


Den Stoff den ich vernäht habe ist ein besonderer Glücksgriff gewesen. Für die Hinterseite hatte ich noch genug grauen Sweat übrig aber für die Voderseite musste ich Stoff kaufen gehen. Also ab ins Lieblingsstoffgeschäft und da sah ich ihn gleich. Ich muss sagen es war Liebe auf den ersten Blick und ich hatte keine Augen mehr für andere Muster und Designs. Es handelt sich hierbei um einen hochwertigen Sommersweat von Fräulein von Julie und ich liebe die Vögelchen die einfach perfekt zu dieser Steppo passen!
Ich habe auch wieder eine Fakeknopfleiste angebracht, diesmal habe ich sie mit einem Reißverschlussfüßchen angenäht und ich habe mich deutlich leichter getan als mit dem Standardfüßchen.


Auch hier ist die abgesteppte Kniepartie ein Hingucker. Beim Absteppen hab ich auch erste Bekanntschaft gemacht mit dem Dreifach-Gerad-Stich, den hab ich davor noch nie benutzt, aber beim Probenähen für die Steppo habe ich diesen Stich schätzen gelernt!


So, jetzt wünsch ich euch eine gute Zeit und ich bin schon gespannt auf die ganzen tollen Werke bei RUMS.



Stoff: Sommersweat von Fräulein von Julie aus dem örtlichen Stoffladen
Verlinkt bei RUMS